Suche

Suche

PROGRAMMHEFT

Zum Herunterladen Bild anklicken

  

Programmheft Köthen 2015

 

Übersichtsplan Schloss Köthen

 

Übersichtsplan Schloss Köthen

 

Kongress-Newsletter

Dezember 2014

  

1. Kongress-NL

.

Dieter Elendt

Friedrich Nietzsche als multimorbider Patient

Obwohl ewig krank war Friedrich Nietzsche gleichwohl in der Lage, sogar aus seinen Leiden Inspiration zu beziehen - ein Gegenbild zum Gesundheitswahn des Zeitgeistes.

  

Statt der Darstellung eines persönlichen Patienten hat die homöopathische Analyse einer solchermaßen bekannten Persönlichkeit ihre naturgegebenen Grenzen, denn man kann sie nicht mehr befragen. Sie hat aber auch den Vorteil, dass nicht etwa der Vortragende allein im Besitz des vollständigen Wissens über den Patienten ist, und dass er außerdem über das nicht zu entkräftende Argument verfügt, das gewählte Mittel habe ja geholfen, sei also richtig gewesen.

 

Vielmehr sind der Vortragende und die Zuhörer gleich wissend oder unwissend, jedenfalls besteht die Möglichkeit hierzu, und das schließlich gewählte Mittel kann nicht mit dem Argument verteidigt werden, es habe ja geholfen. Dann ist da noch die Frage, was passiert wäre, wenn jemand Friedrich Nietzsche recht früh geheilt hätte. Vielleicht kennten wir ja nicht einmal seinen Namen...

 

Dr. Dieter Elendt

  • Geb. 14.10.1954Dr. Dieter Elendt
  • Approbation 1979
  • Promotion 1982
  • Facharzt für Immunologie 1983
  • 1979-1990 Abteilung für Medizinische Immunologie Erfurt
  • 1991-2004 Eigene Praxis als Praktischer Arzt
  • 1993 Zusatzbezeichnung „Homöopathie“
  • 1996 Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“
  • Seit 1997 Aktivitäten in Weiter- und Fortbildung
  • mehrere Buchveröffentlichungen,
  • Herausgeber der Schriftenreihe „Homöopathie und...“
  • Seit 1994 Wohnsitz auf Teneriffa


.
.

xxnoxx_zaehler